Burger für Bürger in Kölleda

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am 18. Juni startete der Projekthöhepunkt vor den Sommerferien: Stadtratsmitglieder und engagierte Jugendliche diskutierten gemeinsam verschiedene Anliegen junger Leute in Kölleda.

Vorangegangen waren diesem Tag viele Treffen und Vorbereitungen der Jugendlichen die diesen Tag gemeinsam mit der Projektkoordinatorin organisiert haben. Anhand von vorbereiteten Plakaten und Motiven der Snapchat Aktion in und um Kölleda wurde über die Themen Skaterplatz, Markt 25, die geplante Turnhalle und das renovierungsbedürftige Schützenhaus gesprochen. PolitikerInnen und Jugendliche zeigten Verständnis für die unterschiedlichen Sichtweisen. Sowohl Bürgermeister Herr Hoffmann als auch die Stadtratsmitglieder Frau Lippich, Herr Probst und Herr Metze luden die Jugendliche ein, die Ergebnisse der Diskussion im Stadtrat bzw. Sozialausschuss zu präsentieren.

Bei dem zukünftigen soziokulturellen Zentrum bzw. Mehrgenerationenhaus `Markt 25´ sollen Jugendliche aus Kölleda die Möglichkeit bekommen beim Planungsprozess mitzuwirken.

Zum Presseartikel http://m.thueringer-allgemeine.de/web/mobil/soemmerda/detail/-/specific/Koelledaer-Aktionstag-als-Zwiegespraech-2050553921

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.