Archiv für den Autor: Anna Römer

Burger für Bürger in Kölleda

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am 18. Juni startete der Projekthöhepunkt vor den Sommerferien: Stadtratsmitglieder und engagierte Jugendliche diskutierten gemeinsam verschiedene Anliegen junger Leute in Kölleda.

Anhand von vorbereiteten Plakaten und Motiven der Snapchat Aktion in und um Kölleda wurde über die Themen Skaterplatz, Markt 25, die geplante Turnhalle und das renovierungsbedürftige Schützenhaus gesprochen. PolitikerInnen und Jugendliche zeigten Verständnis für die unterschiedlichen Sichtweisen. Sowohl Bürgermeister Herr Hoffmann als auch die Stadtratsmitglieder Frau Lippich, Herr Probst und Herr Metze luden die Jugendliche ein, die Ergebnisse der Diskussion im Stadtrat bzw. Sozialausschuss zu präsentieren.

Bei dem zukünftigen soziokulturellen Zentrum bzw. Mehrgenerationenhaus `Markt 25´ sollen Jugendliche aus Kölleda die Möglichkeit bekommen beim Planungsprozess mitzuwirken.

Zum Presseartikel http://m.thueringer-allgemeine.de/web/mobil/soemmerda/detail/-/specific/Koelledaer-Aktionstag-als-Zwiegespraech-2050553921

Schulfest in Kölleda 2017

Am 19. Mai ist es endlich soweit gewesen: Das Schulfest der F.L. Jahnschule in Kölleda wurde groß gefeiert.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gemeinsam mit engagierten Jugendlichen der Schule, den Elternsprechern, dem Förderverein und vielen begeisterten Lehrern ist ein tolles Programm entstanden. Nachdem der Wetterbericht Regen und eine Unwetterwarnung angekündigt hatte, beschlossen alle Mit-Organisatoren die unterschiedlichen Aktivitäten nach drinnen zu verlegen.

Weiterlesen

Sitzung des Sozialausschusses in Kölleda

Am Mittwoch den 03. Mai tagte der Sozialausschuss der Stadt Kölleda. Drei engagierte Jugendliche nutzten die Gelegenheit ihre Interessen und Anliegen bei dieser öffentlichen Sitzung vorzustellen. Der Bürgermeister, der an diesem Tag ebenfalls an der Sitzung teilnahm, bezog dazu Stellung und stellte mehrere geplante Projekte der Stadt vor. In einem Soziokulturellen Zentrum, das Anfang 2018 in die Bauphase gehen soll, kann in zwei Jahren ein Jugendclub entstehen. Auch der Park und das Schützenhaus sollen nun gepflegt und besser genutzt werden.

Ziel der Jugendlichen und von Better Together ist es, an der Planung und Umsetzung beteiligt zu werden.